KAMMERMUSIK PER CLAUDIO

2020

Freunde der Scuola di Musica di Fiesole

–  Fare musica insieme – ein Modell für das Leben –

Ensemble  D’ Accordo !   – auf den Spuren von Claudio Abbado und Piero Farulli –

 

Einladung zum

Debut – Konzert Ensemble D’Accordo !

22. März 2020,19.00 Uhr, Sankt Anna Kapelle

 

Konzertprogramm

Paul Hindemith   „Trauermusik“ für Viola und Streicher

Felix Mendelssohn-Bartholdy   Oktett op. 20 in Es – Dur

 

………………………             PAUSE                ………………………….

 

Anton Webern                  „Langsamer Satz“ für Streicher

Gustav Mahler                 „Rückert – Lieder“

in der Fassung von Stefan Heucke

 

Felix Mendelssohn-Bartholdy       Streichersinfonie Nr. 2 in D – Dur

 

Ensemble D’Accordo!

Diemut Poppen,Viola, künstlerische Leitung

Madeleine Merz, Mezzosopran

Gregory Ahss, Konzertmeister

 

Adresse: St. Anna – Kapelle, St. Annagasse 11, 8001  Zürich.

 

Im Anschluss an das Konzert laden wir zu einem Apéro ein.

U.A.w.g. bis 29.02.2020 unter

 

s.courir@bluewin.ch, Tel: 0041 76 2030720

 

 

Wir laden Sie ebenfalls ein zu dem 2. Konzert am 23.3.2020 um 19:30

in der Zürcher Hochschule der Künste, Grosser Saal. Toni -Areal Ebene

 

 

 

 

 

 

 

Ziel des Projektes D’Accordo ! ist es, die Musizier – und Geisteshaltung zweier bedeutender Musiker, Claudio Abbado und Piero Farulli und deren Vorstellung des „fare musica insieme“ und des „Musica per Tutti“ an eine junge Musikergeneration weiterzutragen.

Von einer zutiefst humanistisch geprägten Vorstellung von der Bedeutung der Musik und des gemeinsamen Musizierens  gründete Piero Farulli, Bratschist des legendären „Quartetto Italiano“1974 mit Unterstützung von Claudio Abbado in Italien seine Musikschule, die Scuola di Musica di Fiesole.

Unter dem „fare musica insieme“ verstanden beide Musiker ein Geschehen einer gemeinschaftlichen Bezogenheit, bei dem die Wirkkräfte der Musik auch das soziale Miteinander und den menschlichen Zusammenhalt zu fördern vermögen. „Musica per Tutti“ folgt der Überzeugung, dass die Musik – als Ausdruck der Liebe zum Menschen – allen  Menschen zugänglich gemacht werden solle. Die Weitergabe des Selbst Erfahrenen wird als ein ethisches Ideal anerkannt und gefördert.

 

Das internationale Ensemble d‘Accordo ! wurde ins Leben gerufen, um diese Ideen durch seine musikalische Arbeit weiterzutragen.

2019 gegründet, besteht es aus Studierenden sowie Alumni der Zürcher Hochschule der Künste und wird im Sommer 2020 von Studierenden der Scuola di Musica di Fiesole ergänzt. Die künstlerische Leitung hat die renommierte Bratschistin Diemut Poppen inne.

Das Projekt D’Accordo ! ist in Kooperation mit der ZHdK und der Scuola di Musica di Fiesole entstanden.

2020 finden zwei Konzerte in Zürich statt (22. März, Sankt Anna Kapelle, 23. März, ZHdK.)

Im Juni gibt es eine Projektwoche an der Scuola di Musica di Fiesole und anschliessend gemeinsame Konzerte in Italien, Solistin ist die bedeutende Sängerin Sara Mingardo.

Alle Musiker verzichten gemäss der Tradition der Scuola di Musica di Fiesole auf den Grossteil ihrer Gage. Das Ensemble spielt im Sinne von „Musica per Tutti“  in sozialen Konzertreihen ohne Eintritt. Die Studierenden geben ihre Erfahrungen an ihre jüngeren Studienkollegen weiter.

 

Diemut Poppen, künstlerische Leitung und Viola, gehört zu den herausragendsten Bratschistinnen ihrer Generation. Als Solistin konzertierte sie früh auf internationaler Ebene mit Dirigenten wie Heinz Holliger und Claudio Abbado. Unter eigener Leitung spielte sie als Solistin mit Orchestern wie Chamber Orchestra of Europe, Orchestra Mozart, Orquestra Gulbenkian. Musikalisch geprägt wurde sie u.a. von Sandor Vegh und Claudio Abbado, in sämtlichen von ihm gegründeten Orchestern spielte sie als Principal Viola, zuletzt im Lucerne Festival Orchestra.   Diemut Poppen wurde mit dem Kulturpreis der Europäischen Wirtschaft ausgezeichnet. Sie leitet das Kammermusikfestival Rigi-Musiktage (CH) und das Festival Cantabile (Lissabon). Neben ihrer Konzerttätigkeit verfolgt sie eine pädagogische Karriere. Derzeit ist sie  Professorin an der Zhdk Zürich, der Hochschule für Musik Detmold (D) und der Escuela de musica Reina Sofia (Madrid). Die spanische Königin Reina Sofia verlieh ihr die Silbermedaille für Musik. www.diemutpoppen.com

Madeleine Merz, Mezzosopran studierte an den Musikhochschulen in Bern und Zürich und nahm an Meisterklassen von Christa Ludwig, Angelika Kirchschlager und Margreet Honig teil. Als freischaffende Sängerin konzertiert Madeleine Merz mit einem breitgefächerten Repertoire von Monteverdi bis zur Moderne. Sie ist gern gesehener Gast beim Demenga – Festival, den Schwetzinger Winterspielen, sie sang in verschiedenen Opern, derzeit ist sie am Theater Arth engagiert (Strauß).

Madeleine Merz ist Stipendiatin der Fridl Wald Stiftung und Preisträgerin der Austria Barock Akademie und des Studienpreises Migros Kulturprozent.

www.madeleinemerz.net

Gregory Ahss, der israelische Violinist Gregory Ahss absolvierte seine Studien an der Gnessin School of Music, Moskau, am Israel Conservatory, an der Tel Aviv Music Academy sowie am New England Conservatory in Boston. Sein Debüt als Solist gab er 2004 unter Claudio Abbado und dem Orchestra Mozart Bologna, mit welchem er regelmäßig als Konzertmeister auftrat. Als Solist und Konzertmeister arbeitete Ahss unter anderem regelmässig mit Orchestern wie dem Mahler Chamber Orchestra und dem Swedish Radio Symphony Orchestra. Derzeit ist er Konzertmeister der Camerata Salzburg, des Sinfonieorchesters Luzern und des Lucerne Festival Orchestra. Seine CD-Aufnahme von Haydn’s Sinfonia concertante mit Claudio Abbado war dessen letzte Aufnahme und gewann zahlreiche Preise.

 

Verein der Freunde der Scuola di Musica di Fiesole

Das Projekt D’Accordo! ist eine Initiative des Vereins der Scuola di Musica di Fiesole.

Wir freuen uns über Ihre Spende oder Mitgliedschaft in unserem Verein. Mit Ihrer Hilfe tragen Sie dazu bei, unserer Initiative eine stabile Basis zu geben und einen langfristigen Aufbau zu garantieren.

 

Kontakt: Sylvia Courir, Tel : 0041 76 2030720  email: s.courir@bluewin.ch  Bankverbindung: Raiffeisen Schweiz Genossenschaft Niederlassung Zürich, Limmatquai 68, CH- 8001 Zürich -Freunde der Scuola di Musica di Fiesole- IBAN: CH84 8148 7000 0413 9945 3 /  SWIFT-BIC: RAIFCH22

 

=================================================

 

 

„Kammermusik per Claudio“ is a no-profit initiative of Diemut Poppen that started in 2014. Some musician friends come together now and then to remember their unique musical father Claudio Abbado and enjoy playing concerts in the very special way they learned from him.

It is a non – profit concert serie.

Next concert will be ‪Nov 6th 2016, 7:30 p.m. in Jesus-Christus-Kirche Dahlem, Berlin, Hittorfstr.23 U Thielplatz Bus 110

„Kammermusik per Claudio“

W.A.Mozart

(1756-1791)

Sonate e-moll KV304/300c für Viola und Klavier (orig. Vl.)
Tempo di Menuetto
Diemut Poppen, Viola
Alexander Lonquich, Klavier
F.Schubert

(1797-1828)

Sonate Nr. 21, B-Dur D960
Alexander Lonquich, Klavier
Pause
Luca Lombardi

(*1945)

„Predah“ (hebr. „Trennung“) für Trompete solo
2014 Claudio Abbado gewidmet
Reinhold Friedrich, Trompete
W.A.Mozart

(1756-1791)

Quartett F-Dur KV 370 für Oboe und Streichtrio
Kai Frömbgen, Oboe
Gregory Ahss, Violine
Chaim Stuller, Viola
Rebekka Markovsky, Violoncello
J.S.Bach

(1685-1750)

2. Brandenburgisches Konzert F-Dur BWV 1047
Reinhold Friedrich, Trompete
Kai Frömbgen, Oboe
Andrea Loetscher, Flöte
Gregory Ahss, Solovioline
Yunna Weber, Kio Seiler, Violine
Diemut Poppen, Viola
Rebekka Markovsky, Violoncello
Johane Gonzalez, Kontrabass
Eriko Takezawa, Cembalo

www.kg-dahlem.de

info: perclaudio@kg-dahlem.de

KAMMERMUSIK-fur-CLAUDIO

Copyright © 2020 Diemut Poppen